Feuerwehrball 2020 in der Gernot-Arena

Die Stadtfeuerwehr Jennersdorf konnte nach einem Jahr Pause erstmals in die "Gernot Arena" einladen. Für beste Stimmung und flotte Tanzunterhaltung sorgte in der Festhalle die Band RESTART. Für nicht so tanzfreudige Besucher war im Discozelt ein erfahrener DJ mit "fetten Beats" engagiert. Auch dieses Mal hatten die Feuerwehrmitglieder eine amüsante Mitternachtseinlage für ihre Ballbesucher vorbereitet!

Technische Leistungsprüfung bestanden

Die Feuerwehren Jennersdorf und St. Martin an der Raab stellten sich nach einer gewissen-haften Übungsphase am 14.12.2019 in Jennersdorf der Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ in den Stufen Bronze, Silber und Gold. Um für Einsätze mit verletzten oder eingeklemmten Personen auf den Straßen im Bezirk Jennersdorf bestens vorbereitet zu sein, haben die sich die Feuerwehren St. Martin an der Raab und Jennersdorf einer herausfordernden Leitungsprüfung unterzogen. Unterstützt wurden die Wehren noch von Kameraden aus Eisenberg/Raab, Oberdrosen, St. Martin/Raab Berg, Grieselstein und Mogersdorf. Die Prüfung selbst setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen. Im theoretischen Teil wurden die einzelnen Teilnehmer in Fahrzeug- und Gerätekunde geprüft, wobei die Ausrüstungsgegenstände bei geschlossenen Fahrzeugtüren aufgefunden werden mussten. Der Gruppenkommandant wurde vom Bewerterteam zu Technik und Taktik im Feuerwehreinsatz befragt. Danach galt es in einer Zeitspanne von maximal 130 sec einen technischen Einsatz mit Spreizer und Bergeschere zu simulieren. Dabei musste die Straße richtig abgesichert, die Beleuchtung und der Brandschutz aufgebaut werden. Die einzelnen Feuerwehmitglieder haben dabei drei Leitungsabzeichen in Bronze, acht Leitungsabzeichen in Silber und sechs Leistungsabzeichen in Gold errungen. Die praxisnahe Ausbildung der Feuerwehrmitglieder im Zuge der Technischen Leistungsprüfung ist ein Garant für eine rasche und zuverlässige Hilfeleistung. Erst vor einer Woche wurden beide Feuerwehren zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Kreuzungsbereich der B57 „Güssinger Straße“ mit der B 58 gerufen.

Feierliche Segnung des neuen Kranfahrzeuges

Mehr als 500 freiwillige und somit unentgeltliche Arbeitsstunden waren notwendig, um aus einem gebrauchten LKW mit Ladekran ein Feuerwehrfahrzeug erster Klasse zu machen. So geschehen bei der Stadtfeuerwehr Jennersdorf. Ein gebrauchter Mercedes Actros, Baujahr 2011, mit 550 PS und einem Kran mit einem Lastmoment von 30 Metertonnen, hat die Aufmerksamkeit einiger Mitglieder der Kameraden aus Jennersdorf erweckt. Relativ kurzfristig wurde über den Ankauf entschieden und in mühevoller Kleinarbeit einsatztauglich gemacht. Die Finanzierung wurde zum größten Teil aus den Erlösen von Festen und Veranstaltungen der Stadtfeuerwehr gedeckt. FKR Mag. Lic. Norbert Fillipitsch führte am Samstagnachmittag die feierliche Segnung dieses Fahrzeuges mit dem taktischen Kürzel "KR" im Beisein von zahlreichen Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Jennersdorf und der angrenzenden Steiermark sowie Vertretern der Behörden, anderer Einsatzorganisationen und des Landes durch. Im Anschluss an den Festakt führte der Musikverein St. Martin/Raab durch einen Dämmerschoppen. Vertreten waren u.a. Landesfeuerwehrreferent LHStv Johann Tschürtz, als Leiter der Behörde Bezirkshauptmann WHR DDr. Hermann Prem, die beiden Abgeordneten zum Bgld. Landtag Ewald Schnecker und Bernhard Hirczy, von der Polizei Bezirksinspektor Günther Beck, Vzbgm Josef Feitl, der Kommandant der Stadtfeuerwehr Jennersdorf SBI Siegfried Stacherl, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Franz Kropf und Ehrenbezirksfeuerwehrkommandant OBR Günther Pock.

Text: Martin Ernst, BFKDO Jennersdorf

Fotos: Ingrid Englisch STF Jennersdorf

Technische Übung der Stadtfeuerwehr Jennersdorf

Am Freitag, dem 13.09.2019, haben Kameraden der Stadtfeuerwehr Jennersdorf den Ernstfall geprobt. Drei Autowracks mussten herhalten, um die Techniken zur Rettung von eingeklemmten Personen aus verunfallten Fahrzeugen zu wiederholen bzw. zu perfektionieren. Nach einer kurzen theoretischen und praktischen Einweisung ging es ab ins Gelände, nahe dem Feuerwehrhaus. Zur Rettung einer Person musste mittels Steckeiterteilen und einer Seilwinde eine behelfsmäßige Seilbahn über den Grieselbach gebaut werden, um eine schonende Rettung zu ermöglichen. Für die Befreiung der einklemmten aus den Unfallfahrzeugen musste neben den Türen auch teilweise das Fahrzeugdach entfernt werden. Die Kameraden der Stadtfeuerwehr Jennersdorf bereiten sich mit dieser Übung auf den Ernstfall vor, um für Unfälle bei herbstlichen Witterungsverhältnisse im schwierigen Gelände gerüstet zu sein.

Stadtfeuerwehr Jennersdorf beübte neue OSG-Wohnhausanlage in Jennersdorf

Mitte Mai dieses Jahres wurde die neue OSG-Wohnhausanlage mit betreubaren Wohnungen im Stadtzentrum von Jennersdorf, in welchem auch das „Gasthaus zum Hof“ untergebracht ist, „offiziell eröffnet“. Auf diesem Anlass bereitete Stadtfeuerwehrkommandant-Stv. Gerhard Wischenbarth nun für 26. Juli 2019 eine „Brandeinsatzübung“ für seine Kameraden vor, um die genauen Gebäudeverhältnisse für zukünftige Einsätze besser in die Einsatzplanung miteinbeziehen zu können. Annahme war eine starke Rauchentwicklung in dem in die Wohnhausanlage integrierten Müllraum, wobei auch zwei Personen vermisst wurden. Die beiden Heimbewohner konnten von einem Atemschutztrupp rechtzeitig gefunden und gerettet sowie der Entstehungsbrand im Müllraum rasch gelöscht werden. Erstmals zum Einsatz kam auch eine große, 3-teilige Schiebeleiter, mit welcher nun rasch große Steighöhen auch an schwer zugänglichen Einsatzorten möglich sind.

 

Bundeslandübergreifende Übung in Fehring

Die Stadtfeuerwehren Fehring und Jennersdorf sind laufend in Kontakt. Um auch für größere Ereignisse gerüstet zu sein, in denen sich beide Wehren gegenseitig untestützen, werden auch gemeinsame Übungen abgehalten. Am Mittwoch 15. Mai organisierte die FF Fehring eine Übung am Hauptplatz Fehring. Die Übungsannahme war ein Auffahrunfall eines PKWs auf einen LKW, aufgrund der Verkehrsbehinderung verunfallte noch ein weiterer PKW, welcher dann auch noch Feuer fing. Die FF Fehring übernahm als erstanrückende Feuerwehr die Betreuung der Verletzen und die Rettung des LKW-Fahrers sowie der Eingeklemmten aus dem zweiten PKW. Die STF Jennersdorf rettete mit dem hydraulischen Rettungsgerät die 2 Verletzten aus einem Fahrzeug, bei dem das komplette Dach geöffnet werden musste. Nach der Versorgung der Verletzten musste die FF Fehring das brennende Fahrzeug mit einem Schaumangriff löschen und die STF Jennersdorf das Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus verhindern.

Eingesetzt von STF Jennersdorf:

  • KDOF
  • SRF
  • TLFA 4000
  • VF-A
  • KRAN

FLA Gold in Eisenstadt

53 burgenländische Feuerwehrmitglieder stellten sich am 11. Mai 2019 im Landesfeuerwehrkommando Burgenland bei acht Prüfungsstationen den Bewertern, um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold zu erwerben.

Aus dem Bezirks Jennersdorf dürfen wir folgenden Feuerwehrmitgliedern zur erfolgreichen "Feuerwehrmatura" beglückwünschen: LM Daniel Neubauer - Jennersdorf BI Oliver Binder - Vossen Jennersdorf OBI Mike Kurta - Mogersdorf-Ort OBI Christian Schwartz - Mogersdorf-Ort OLM Alfred Gratzer - Jennersdorf Acht Prüfungsstationen

Das Fachwissen in Organisation, Technik und Taktik wird beim Bewerb um das FLA in Gold in mehreren Bewerbsdisziplinen in Form von Fragen, taktischen Entscheidungen zu verschiedenen Einsatz- und Gefahrensituationen, Löschmittelbedarfsberechnungen und der Berechnung einer Löschwasserförderung über lange Strecken überprüft. Das Kommandieren und die Befehlsgebung wird bei der Disziplin „Formulieren und Geben von Befehlen“ überprüft. Als Verbindung zum eigenen Einsatzbereich hat jede/r Teilnehmerin/Teilnehmer für einen Betrieb oder ein öffentliches Gebäude des Heimatortes einen Einsatzplan zu erstellen. Die geplanten Einsatzmaßnahmen sind dann in Abhängigkeit von der Ausrüstung und den Alarmplänen der Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen des Nahbereiches aufzulisten und zu erläutern. Bei der Station „Ausbildung“ müssen die Teilnehmer/Teilnehmerinnen zu einem Thema aus dem „Handbuch für die Grundausbildung der Freiwilligen Feuerwehren“ einen zehnminütigen Unterricht zur Truppmannausbildung 1 vorbereiten und abhalten. Die Bewertung berücksichtigt die fachliche und methodische Richtigkeit, das Auftreten und die gewählten Hilfsmittel zu Ausbildung.

Tag der Feuerwehr

Am Sonntag, dem 5. Mai 2019 wurde in Jennersdorf der Festakt zum Tag der Feuerwehr des Abschnittes 1 (Bez. Jennersdorf) abgehalten. Beginnend mit dem Antreten der Feuerwehren und der Meldung an die Abgesandte der BH Jennersdorf, Mag. Raidl, dem Totengedenken und der Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal wurde anschließend die Heilige Messe mit Dechant Mag. Norbert Filipitsch und Diakon Mag. Willi Brunner gefeiert. Der Festakt und der Gottesdienst wurden musikalisch der Stadtkapelle Jennersdorf gestaltet. Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Michael Janosch konnte beim Festakt auch noch Mag. Bianca Jaidl, Labg. Bernhard Hirczy, Labg. a.D. Willi Thomas, Bgm. Reinhard Deutsch, Vbgmin. Gabi Lechner, Vbgm. Josef Feitl, StR Franz Müller, den Dienstführenden des Roten Kreuzes Abteilungskommandant Chris Janics mit einer Abordnung und Bezirksinspektor Günther Beck vom Polizeiposten Jennersdorf begrüßen. Nach den Festansprachen der Ehrengäste wurden an verdiente Feuerwehrmitglieder Auszeichnungen verliehen.

Kontakt

Kommandant
Alfred Gratzer

Wollingergasse 5
8380 Jennersdorf

T +43 3329 450 55
E feuerwehr.jennersdorf@gmx.at

 

Stadtfeuerwehr Jennersdorf

Our location